Die Monobox

Unser neues Familienmitglied in der Automatisierung

Modernes DESIGN auf den ersten Blick

Das offene, tiergerechte Design mit seinen weiten Ein- und Ausgangstoren gewährleistet sicheren, einfachen und schnellen Zutritt zur Box. Einstellbare Standplatzmaße ermöglichen die optimale Positionierung jeder Kuh, sogar in gemischten Herden. Dank des Modularen Aufbaus und der sicher umbauten, wartungsfreundlichen Aktorik kann die Installation in kürzerster Zeit erfolgen und die Instandhaltung der Anlage gestaltet sich besonders einfach und sicher.

Höchster Komfort auf den ersten Blick

Eine attraktive und ergonomische Arbeitsumgebung macht die Monobox zu einem System, mit dem Sie tägliche Routineaufgaben bequem meistern. An dem komfortablen, sicheren und sauberen Arbeitsplatz inmitten des Melk- und Managementzentrums arbeiten Sie besonders effizient. Der 12,1" Touchscreen mit dem intuitiven Programm MView befindet sich direkt an der Box, so dass alle Informationen in unmittelbarer Nähe abrufbar sind. Mit bequemen Zugriff auf das beleuchtete Euter ist das manuelle Eingreifen jederzeit möglich.

Beste Milchqualität auf den ersten Blick

Die erstklassige Milchproduktion wird nicht nur durch eine schonende Milchförderung mit kurzen Melchwegen vom Becher zum Receiver und energiesparenden, frequentgesteuerten Pumpen sichergestellt. Auch modernste viertelindividuelle Durchflusssensorik und natürlich der Melk- und Dippprozess, der komplett innerhalt des Melkbechers erfolg, tragen dazu bei. Dieses einzigartige "Inliner everything"-Konzept (Gesamte Melkroutine - ein Arbeitsgang) sowie das Prinzip des geringen Vakuums unter der Zitze fördern die Eutergesundheit und führen so zu dauerhaft hochwertiger Milch.

Volle Transparenz auf den ersten Blick

Die Monobox bietet einblick in Ihre gewiss gesenkten Betriebskosten - sowohl vor Ort als auch aus der Ferne. Ob Strom, Wasser oder Reinigungsmittel: Direkt an der Versorgungseinheit angebrachte Zähler und die Fernüberwachung mit FarmView sorgen für Betriebskosten-Transparenz rund um die Uhr. Außerdem sind alle Komponenten so klein wie möglich, jedoch so groß wie nötig gehalten. Aufgrund dessen, und mit hilfe von diversen durchfluss- und Füllstandssensoren, wird Wasser nur nach Bedarf bereitgestellt und so der Strom- und Wasserverbrauch minimiert.

Weitere Bilder finden Sie hier...



   Zurück