MIone das automatische Melksystem

Mehr Zeit für das Wesentliche

Mit dem Melkroboter MIone machen Sie sich unabhängig von starren Melkzeiten. Sie erreichen ein Höchstmaß an Flexibilität ‐ sowohl für die Entwicklung Ihres Betriebes als auch für Ihre persönliche Zeiteinteilung. Das besondere beim MIone ist, dass er nicht als isolierte Technik "irgendwo" im Stall platziert wird, sondern dass er intelligent in ein schlüssiges Gesamtkonzept eingebunden wird. Dreh und Angelpunkt ist dabei der Melkzentrumsgedanke mit dem MIone als Herzstück. Während die Kühe ihren Melkzeitpunkt selbst bestimmen, bleibt Ihnen mehr Zeit für das Herdenmanagement oder andere Tätigkeiten, die sonst immer hinten anstehen müssen. Dabei garantiert die bewährte Melktechnologie der GEA Farm Technologies eine hohe Milchqualität bei höchstmöglichem Komfort für Ihre Kühe.

Zentrale Aspekte dieser neuen Entwicklung sind

  1. das gut durchdachte Stallkonzept: individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnitten

  2. die Erweiterbarkeit: Ihr Betrieb wächst? Der MIone wächst mit.

  3. das modulare Multiboxen-Prinzip: 1- bis 5-Boxen-Anlage durch einfaches anflanschen an vorhandene Module

  4. das Konzept "Melkzentrum": die Konzentration aller wichtigen Bereiche rund um das Melken an einem Ort

In Wahrheit sind es nicht nur Sie, Ihr Betrieb oder Ihr Zeitbudget allein, die von der Arbeitsweise des Multibox- Systems MIone profitieren: Bereits nach kurzer Zeit kommt jedes Tier regelmäßig gern und nach seinem eigenen Rythmus in die bequeme Melkbox. Hier lässt es sich vom mobilen Ansetzroboter "bedienen". Der Rest ist angenehme Routine: Tag für Tag, Nacht für Nacht und immer mit der gleichen Präzision.

Zitzenfindung mit 3D

Mit der neuen und einzigartigen Zitzenfindungs-Technologie der GEA Farm Technologies wird die Position der Zitzen am Euter schnell und eindeutig erkannt. Das Kernstück ist die am Ansetzarm befestigte 3D-Kamera. Sie "sieht" sowohl die Melkbecher als auch die Zitzen, bringt beides direkt in Relation zueinander und sorgt deshalb für ein sicheres und schnelles Ansetzen. Ein weiterer Vorteil gegenüber herkömmlichen Systemen ist bei dieser Technik die Unempfindlichkeit gegen schräg einfallende Lichtquellen.

Zudem erlaubt das Verfahren die Anbringung der Kamera an einem Punkt, wo es bestmöglich gegen Schmutz und eventuelle Tritte geschützt ist. Da bei dem Multibox-Konzept der Roboterarm zum Ansetzen der Melkbecher unmittelbar nach getaner Arbeit zur nächsten Box oder Kuh fährt und während des Melkens niemals unter der Kuh bleibt, vermindert sich systembedingt das Risiko einer möglichen Beschädigung zusätzlich.


   Zurück